Schuljahr 2012/13

Abschied ...

Am letzten Tag vor den großen Ferien hat die Schulgemeinschaft Abschied genommen von Frau Schwaderer. Über zwanzig Jahre lang war sie Klassenlehrerin an unserer Schule und hat mit ihrem ansteckenden Humor, mit tollen Unterrichtsideen, ihrem positiven Denken und ihrer Freude an der Arbeit mit Schülern und Kollegen unser Schulleben bereichert. Wir danken ihr sehr dafür und wünschen ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute!

...und Begrüßung

Bei der ersten Schulversammlung wurden vier neue Schüler und zwei neue Lehrerinnen von der Schulgemeinschaft willkommen geheißen. Unser Erstklässler wurde mit einem Lied begrüßt. Ein Pate, der bei der Eingewöhnung ins Schulleben hilft, war schnell gefunden.

Schulversammlung zum Schuljahresende 2012/13

Unserer Schulleiterin Frau Hobler gelang eine besondere Überraschung: Herr Ihring wurde zu seinem 40-jährigen Dienstjubiläum mit einem Geschenkekorb und einer Dankesurkunde des Ministerpräsidenten geehrt. Für seinen engagierten Einsatz für unsere Schule bekam er einen großen Applaus von der Schulgemeinschaft.

Bei unserer monatlichen Schulfeier gab es dieses Mal ein großes Programm. Zuerst führten die Mädchen der Hauptstufe einen coolen Tanz auf, den sie im Sportunterricht mit Frau Rueß eingeübt hatten. Es gab einen Riesen-Applaus!

Herr Ihring berichtete von seinem Aufenthalt in Kamerun. Dort besuchte er eine Schule, mit der seine Schülerinnen und Schüler eine Brieffreundschaft verbindet. Anschließend gab es eine Abstimmung mit den Füßen. Die Schülerinnen und Schüler wählten diejenige Aktion aus dem Werteparcour aus, die ihnen am besten gefallen hatte. Und das war der Schwerpunkt "Verlässlichkeit". Anschließend machten wir das "Stromkreis-Spiel".  Die Teams mussten zusammenarbeiten, damit der "Strom" fließen konnte.

Kunstprojekt der Lindachschulen vom 16. bis 19.Juli 2013

Unser Schulhaus ist bunter geworden!

 

Das Kunstprojekt der Lindachschulen (Grundschule + Förderschule) mit der Jugendkunstschule Filderstadt vom 16.07. bis 19.07.2013 verfolgte die Absicht, individuelle Zeichen zu setzen und in der Schulgemeinschaft und dem Schulgebäude Spuren zu hinterlassen.

Dieses Ziel haben wir erreicht! Unsere Schule ist bunter geworden und sie hat ein neues „Outfit“ bekommen: Im Garten haben sich riesige Vögel aus Holz niedergelassen, das Fries in der Aula ist mit bunten geographischen Mustern zu einem Blickfang geworden, von der Decke hängen mit Blumen geschmückte Fahnen und am Eingang begegnen wir Schülern in „Bewegung“.

Vier Tage waren alle Schülerinnen und Schüler der Lindachschulen, schulart- und jahrgangsgemischt, unter Anleitung von Dozenten der Jugendkunstschule Filderstadt sowie Lehrern künstlerisch tätig. Dabei wurden sie von Eltern und Jugendbegleitern tatkräftig unterstützt.

Das alljährliche Schulfest wurde zur Vernissage. Hier präsentierten die jungen Künstler stolz ihre gestalteten Objekte und die Verbundenheit mit den Kunstwerken wurde spürbar.

Herzlichen Dank an die Elterngemeinschaft der Lindachschulen für Verköstigung und Bewirtung.

Wir danken außerdem den Sponsoren des Projekts:

Metzgerei Vohl, Halden Apotheke, Mettler GmbH, Spielwaren Steck, Modehaus Kehrer

 

Werte-Parcours im Mai 2013

Die Hauptstufe zu Besuch in der Kelten-Ausstellung im Landesmuseum Altes Schloß am 5.März 2013

Die TourneeOper Mannheim zu Gast in der Lindachschule am 5.2.13

Die weiße Dame wickelt Edgar ein.
Die weiße Dame wickelt Edgar ein.
Die Geisterkinder kommen Edar und Violetta zu Hilfe.
Die Geisterkinder kommen Edar und Violetta zu Hilfe.
Wir singen das Geister-Lied.
Wir singen das Geister-Lied.
Edgar beeindruckt das Publikum.
Edgar beeindruckt das Publikum.

Schischullandheim vom 19.01. bis 25.01.2013 in Tschagguns/ Österreich

Die Klassen 5 bis 8 unserer Hauptstufe waren eine Woche in Tschagguns/ Österreich im Schischullandheim zusammen mit der Pestalozzischule Sielmingen. Wir haben in einem Berggasthof gewohnt. Nach dem Frühstück sind wir mit der Gondel auf den Berg gefahren. Viele haben Ski fahren gelernt, aber manche auch nicht. Allen, die dabei waren, hat es viel Spaß gemacht.

Manpreet und Oruc, Klasse 6

Schlittschuhtag am 4.12.2012

Schlittschuhtag der Lindach Förderschule

Die Vorfreude auf den Schlittschuhtag war vor allem bei den jüngeren Schülern riesig. Um 8 Uhr dreißig ging es mit dem Bus von Stetten zum Bahnhof Leinfelden. Dort trafen wir die anderen Schüler aus Echterdingen und Leinfelden. Mit der U 5 fuhr dann die ganze Schule zur Haltestelle Weinsteige. Ein kleiner Spaziergang durch den Wald erwärmte die Muskeln und steigerte die Vorfreude.

Nachdem wir die Schlittschuhe entgegengenommen hatten, halfen wir uns gegenseitig die Stiefel richtig zu schnüren. Für manche ging es nun wackelig vom Umkleideraum auf das frisch polierte Eis. Es wurde fetzige Diskomusik mit entsprechender Lichtorgel eingespielt.

Nach ersten unsicheren Schritten gelang es vielen mit Spaß über das Eis zu gleiten. Die jüngsten wurden von den größeren an der Hand genommen um ihre Angst zu überwinden. Frau Hobler organisierte für die kleinsten Eislaufhilfen in Form von Pinguinen. Es war eine wahre Freude den Kleinen zuzuschauen wie sich mit eisigem Willen immer wieder versuchten auf den Schlittschuhen zu halten.

Nach 3 Stunden gaben wir unsere Schlittschuhe ab und machten uns auf den Heimweg. Alle waren sich einig, dass dies ein gelungener Eislauftag war, der wie immer viel zu kurz war.  

Zwei Tage später am 6.12.12 kam dann der Nikolaus in die Lindach Grund- und Förderschule. Eine imposante Erscheinung mit Bischofsmütze, dunkelrotem Gewand und rauschendem Bart. Weit entfernt von dem Santa Claus made in den USA !

Der Nikolaus hatte ein riesiges goldenes Buch dabei. Er wusste bestens über Stärken und Schwächen so mancher Schüler bescheid.

Einem Jungen aus Kl. 1 konnte der Nikolaus zu dessen Geburtstag gratulieren.

In den Klassen hinterließ der Nikolaus ein Säckchen gefüllt mit Mandarinen und Nüssen.

Dafür wurde der Nikolaus mit Gedichten und Liedern der Schüler belohnt.

 

Advent 2012 im ganzen Haus

Am 15. Dezember öffneten die Lindachschulen ihre Türen zum ersten gemeinsamen Adventsnachmittag der Grund-und Förderschule.

In der adventlich geschmückten Aula begrüßten die beiden Schulleiterinnen Frau Heerbrandt und Frau Hobler-Yüceokur die anwesenden Schüler, Eltern, Geschwister und Großeltern. Nach einem gelungen Vortrag des Chors der Lindachschule und dem gemeinsamen Lied „Dicke rote Kerzen“ gab es im Schulhaus viel zu entdecken. In jedem Klassenzimmer hatten die Lehrerinnen und Lehrer mit Unterstützung einiger Eltern tolle Angebote vorbereitet: Sterne basteln, Kerzen ziehen, Plätzchen backen, Kekshäuser gestalten, ... Mit einem Lima-Verkaufsstand und den Einnahmen des Punschverkaufes konnte das Lima-Projekt unterstützt werden. Besonders beliebt waren auch die Crêpes-Bäckerei und das liebevoll geschmückte Café der Neuntklässler.

Um 17 Uhr endete der Nachmittag mit dem gemeinsamen Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“.

Die Lindachschulen bedanken sich bei Allen, die zu diesem gelungenen Adventsnachmittag beigetragen haben und wünschen frohe und besinnliche Weihnachten sowie einen guten Start ins Neue Jahr 2013.

Zum Vergrößern die Fotos bitte einfach anklicken!