Ingrid Hobler-Yüceokur

0711 / 79 41 56 28

 

schulleitung@04107219.schule.bwl.de

Am 29.06.2020 ist an unserem SBBZ der "Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen" wiederaufgenommen worden. Die Klassen der Grundstufe (Klasse 1-4) werden seitdem wieder gemeinsam im Klassenverband unterrichtet, für die anderen Klassen gelten weiterhin Abstandsregelung und Unterricht in Kleingruppen.

Wiederaufnahme des Unterrichts

Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft

und allen Besuchern unserer Homepage

eine schöne, erholsame und gesunde Sommerzeit!

Wichtige Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebes

 

Wichtige Informationen zur Schulschließung                                            16.04.2020

 

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir möchten Ihnen wichtige Informationen bezüglich der Schulschließung mit Stand vom 16.04.2020 mitteilen.

 

Die Schule ist weiterhin bis zum 30.04.2020 geschlossen. Die Schule beginnt schrittweise - nach aktuellem Stand - wieder am Montag, 04.Mai, jedoch ist noch nicht abschließend geklärt, welche Klassen wieder starten dürfen. Sie werden sobald als möglich darüber informiert.

 

Unterrichtsmaterial:

 

Ihre Kinder erhalten Unterrichtsmaterial für die verlängerte unterrichtsfreie Zeit. Jeder Klassenlehrer hat die Unterrichtsmaterialien mit Hinweisen zur Bearbeitung zusammengestellt, die den Schülern übermittelt bzw. in den Briefkasten geworfen werden.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Die Klassenlehrer sind weiterhin in dieser unterrichtsfreien Zeit über ihre dienstliche Email-Adresse zu erreichen. Darüber hinaus können Sie die Klassenlehrer auch unter den bekannten Telefonnummern erreichen.

 

Die Schulleitung ist sowohl telefonisch als auch über Email erreichbar (ingridhobler@linfoe.de).

 

Aktuelle Informationen über Homepage

 

Bitte informieren Sie sich über aktuelle Informationen auf der Homepage des Kultusministeriums (km-bw.de) oder auf unserer Homepage (www.sbbz-lindachschule.de).

 

 

 

Falls Sie weiterhin Fragen haben oder Unklarheiten bestehen, so melden Sie sich einfach (siehe Kontaktmöglichkeiten). Bleiben Sie und natürlich ihre Kinder gesund!                                              

 

Mit freundlichen Grüßen

 

I.Hobler-Yüceokur

 

(Schulleiterin)

 

 

           

Wichtige Informationen zur Schulschließung:

Wichtige Informationen zur Schulschließung                                            16.03.2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir möchten Ihnen wichtige Informationen und Antworten bezüglich der Schulschließung mitteilen (Stand: 15.03). In der Anlage finden Sie das aktuelle Schreiben des Kultusministeriums.

 

Schulschließung:

 

Die Schule ist von Dienstag, 17.03.2020 bis zu den Osterferien (Dauer der Osterferien: 06.04. bis 17.04.) geschlossen. Die Schule beginnt  - nach aktuellem Stand - wieder am Montag, 20.04. zu den normalen Unterrichtszeiten nach Stundenplan.

 

Der geplante Elternabend am 17.03.2020 findet nicht statt.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

Die Klassenlehrer sind in dieser unterrichtsfreien Zeit über ihre dienstliche Email-Adresse zu erreichen. Darüber hinaus können Sie die Klassenlehrer auch unter den bekannten Telefonnummern erreichen.

 

Die Schulleitung ist zu den Unterrichtszeiten anwesend und sowohl telefonisch als auch über Email erreichbar.

 

Unterrichtsmaterial:

 

Ihre Kinder erhalten Unterrichtsmaterial für die unterrichtsfreie Zeit. Jeder Klassenlehrer hat die Unterrichtsmaterialien mit Hinweisen zur Bearbeitung zusammengestellt, die die Schüler mitbekommen haben und bearbeiten müssen.

 

Notfallbetreuung:

 

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise dazu: Es erfolgt eine Notfallbetreuung nur für die Kinder, deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten. Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten), die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie die Lebensmittelbranche.

 

Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigten der Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind und das Kind am Morgen von 7:45 Uhr bis 12:45 Uhr nicht betreut werden kann. Möglichkeiten der Betreuung (Verschieben von Dienstplänen etc.) sollen dabei natürlich zunächst genutzt werden. Großeltern sollen dabei aber nicht zur Betreuung hinzugezogen werden. Für die Betreuung von Kindern, deren Eltern nicht in den genannten Berufen arbeiten, erfolgt keine Betreuung. Wir bitte hier um ihr Verständnis.

 

 

 

Aktuelle Informationen über Homepage

 

Bitte informieren Sie sich über aktuelle Informationen auf der Homepage des Kultusministeriums (km-bw.de) oder auf unserer Homepage (www.sbbz-lindachschule.de) .

 

Verhaltensweisen in Zeiten von Corona:

 

Beachten Sie bitte die bekannten Verhaltensweisen in den Zeiten des Coronavirus (Umgang mit Sozialkontakten, Hygiene, Reisen, usw.).

 

 

 

Falls Sie weiterhin Fragen haben oder Unklarheiten bestehen, so melden Sie sich einfach (siehe Kontaktmöglichkeiten). Bleiben Sie und natürlich ihre Kinder gesund!                                         

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

I.Hobler-Yüceokur

 

(Schulleiterin)                                                                           

 

27.04.2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

ich hoffe Sie haben die vergangenen Wochen in diesen besonderen Zeiten gesund und unbeschadet verbringen können.

 

Mit Stand vom 27.04.2020 möchten wir Ihnen wichtige Informationen bezüglich der Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebes ab dem 4. Mai 2020 mitteilen.

 

Der stufenweise Einstieg der Schule in den Präsenzunterricht beginnt zunächst mit Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen. Die Schüler der Lerngruppe 8/9 starten am Montag, 4.Mai 2020 um 8.35 Uhr und erhalten dann einen angepassten Stundenplan.

 

Möglicherweise werden Schülerinnen und Schüler, die im Fernlernunterricht in den vergangenen Wochen nicht erreicht werden konnten, zusätzlich von ihren Lehrerinnen und Lehrern gezielt über Präsenzangebote der Schule einbezogen werden.

 

Mit dem Ausbau der Notbetreuung bis einschließlich der 7. Klasse können jetzt auch Kinder von Alleinerziehenden und Kinder, deren beide Erziehungsberechtigte einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben, die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Bei Bedarf melden sie sich bitte in der Schule.

 

Für alle anderen Kinder läuft es weiter wie bisher, sie erhalten weiterhin Unterrichtsmaterial für die verlängerte unterrichtsfreie Zeit. Die Klassenlehrer sind weiterhin in dieser unterrichtsfreien Zeit über ihre dienstliche Email-Adresse zu erreichen. Darüber hinaus können Sie die Klassenlehrer auch unter den bekannten Telefonnummern erreichen.

 

Falls Sie weiterhin Fragen haben oder Unklarheiten bestehen, so melden Sie sich doch einfach.

 

Bleiben Sie und natürlich ihre Kinder gesund!                                            

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

I.Hobler-Yüceokur

 

(Schulleiterin)

 

 

 

 

           

 

Alle Informationen kurz zusammengefasst:

 

 

 

Unterricht     (Klasse 8+9)

 

·         Wer darf in die Schule:       8. und 9. Klasse

 

·         Unterrichtsbeginn:              Montag, den 4. Mai

 

·         Uhrzeit:                                 8.35 Uhr – 11.30 Uhr

 

·         Ort:                                        vor dem Haupteingang

 

 

·         Stundenplan:                       wird angepasst und dann ausgeteilt

 

·         zusätzliches Angebot:        für Kinder, die in den vergangenen Wochen nicht von den Lehrkräften erreicht wurden 

 

Achtung:   - Abstand halten – mindestens 1,50 Meter

 

                    - keine Umarmungen

 

                   - Mundschutz ist erlaubt

 

Wichtig:     - alle Arbeitsmaterialien mitbringen (kopierte Arbeitsblätter, Bücher, Stifte, ….) 

Vorschlag:     geben Sie Ihrem Kind täglich ein frisches Handtuch mit

 


 

Notfallbetreuung   (Klasse 1-7)

 

·         für wen:                     Kinder bis einschließlich 7. Klasse

 

·         Bedingung:               beide Erziehungsberechtigte müssen zur Arbeit aus der Wohnung

 

·         Vorgehen:                 bei Bedarf melden sie sich bitte telefonisch an der Schule

 

 

 


 

alle anderen Kinder          (Klassen  1-7)

 

·         Wie wird das Kind unterrichtet?:              wie bisher: aus der Ferne

 

·         Wie erhalten wir das Material?:                per Post oder Email

 

·         Wie erreichen wir die Lehrer?:                  über die dienstlichen Emailadressen                                                                                   über die bekannten Telefonnummern

 

·         Wie werden die Aufgaben kontrolliert?: 

Bitte schicken Sie die fertiggestellten Arbeitsblätter/Hefte an die Schule oder werfen Sie es dort in den Briefkasten

 

·         Achtung:  Sie oder Ihr Kind sollten telefonisch oder per Email erreichbar sein!

 

Workshop "Mediales Schreiben" mit Manfred Theisen

Die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe 7-9 erlebten am Freitag, 6. März 2020, einen besonderen Unterrichtstag. Zu Gast war der Kinder- und Jugendbuchautor Manfred Theisen aus Köln, der im Rahmen eines Medien-Workshops mit den Schülern einerseits thematisch das Thema "Medien" aufgriff und andererseits ganz praktisch in das Konzept des "Medialen Schreibens" einführte. Gemeinsam mit der Lerngruppe entwickelte Herr Theisen auf der Basis von zwei Kurzvideos Texte, die anschließend von den Schülern eingesprochen und als Tonspur über die Videos gelegt wurden. Zum Abschluss konnten die Schüler erste Erfahrungen mit einem Video-Programm machen, indem sie in Kleingruppen einen kurzen Trailer drehten.

Skischullandheim 2020

Vom 25. - 31. Januar 2020 war eine Gruppe unseres SBBZ wieder gemeinsam mit Schülern und Lehrern der Pestalozzischule Sielmingen zum Skifahren im Montafon. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene kamen auf der Piste wieder voll auf ihre Kosten und konnten die Schneeverhältnisse bei unterschiedlichen Wetterbedingungen testen. Die Gemeinschaft und die Zusammenarbeit beim Kochen und Essen im Berghof Piz rundeten das Skischullandheim ab und sorgten dafür, dass es wieder ein besonderes Highlight im Schuljahr war!

Ab auf die Piste...

Bildquelle: www.pexels.com

... heißt es ab dem nächsten Wochenende wieder für Schülerinnen und Schüler des SBBZ! Wieder geht es für eine Woche zum Skischullandheim ins Montafon - hoffentlich mit viel Schnee, schönem Wetter und sturzfreien Abfahrten!

Es weihnachtet sehr...!

Weihnachtsmotive, gestaltet von Schülern des SBBZ Lindachschule

Unser neues Leitbild ist online!

In einem ausführlichen Prozess hat unsere Schule mit Unterstützung von Fachberatern ein neues Leitbild erarbeitet, das für alle Beteiligten unserer Schulgemeinschaft leitend sein soll!

 

Unter der Rubrik "Unsere Schule" --> "Leitbild" finden Sie sowohl das Leitbild als auch eine Übersicht unserer Aufgabenfelder am SBBZ.

Die Lindachschulen haben gefeiert - Zusammen 100!

Am 11. Oktober feierten die Lindachschulen das 50-jährige Bestehen der Lindachschule Grundschule sowie das 50-jährige Bestehen der Sonderschule in Leinfelden-Echterdingen unter dem Motto: Zusammen 100.

 

Im Jahr 1954 wurde in Stetten die Haldenschule als 1. Grundschule am Ort eingeweiht. Im November 1969 erfolgte der Umzug in das neu errichtete Gebäude der Lindachschule. Zum Schuljahr 1967/68 wurde an der Ludwig-Uhland-Volksschule Leinfelden die erste jahrgangsübergreifende Sonderschulklasse eingerichtet.  Die damalige Sonderschule wuchs bis 1975 auf 9 Klassen an.

 

Viel ist seit dem passiert, viel hat sich entwickelt und vieles auch wieder verändert. Die Lindachschule war früher auch eine Grund- und Hauptschule und hatte nach der Zusammenlegung der Werkrealschulen von Leinfelden-Echterdingen an der Ludwig-Uhland-Schule 2010 freie Räume. Dort fand die Ludwig-Uhland-Förderschule unter dem neuem Namen `Lindach-Förderschule´ ein neues Zuhause.  Grundschule und SBBZ, Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum,  wirken seitdem zum Wohle der Kinder gemeinsam unter einem Dach  in einer lebendigen Schulgemeinschaft. Wir freuen uns, dass dieses Miteinander in den nun fast schon wieder 10 Jahren selbstverständlich geworden ist. Dieses Miteinander war auch bei Planung und Durchführung der gemeinsamen Geburtstagsfeier, der Feierstunde und dem anschließenden Schulfest deutlich zu spüren. So konnte man sich in einer Ausstellung über die Geschichte der beiden Schulen, den Schulalltag und die gemeinsamen Projekte der Schulen informieren und es gab interessante Mitmachangebote für die großen und kleinen Besucher.

 

Die Feierstunde wurde vor allem getragen vom  Rückblick in die Schulgeschichte der beiden Schularten sowie die Ortsgeschichte von Stetten. Hier geht besonderer Dank an Herrn Eberhard Breitling, Bürgermeister a. D. und Herrn Wolfgang Haug, ehemals Schulleiter der Lindachschule Grund- und Werkrealschule, die den Rückblick sozusagen aus erster Hand mit archiviertem Bildmaterial präsentierten.

 

Der Elternbeirat sorgte im Rahmen des Schulfestes für das leibliche Wohl.  Wir danken den Elternbeiräten der Grundschule und des SBBZ für das engagierte Zusammenwirken.

 

Herzliche Einladung zum Adventsnachmittag

am nächsten Dienstag, 10. Dezember 2019 von 15 bis 17 Uhr!

Bildquelle: www.pexels.com

Start ins Schuljahr 2019/2020!

Bildquelle: www.pexels.com