… Computer-Training für die Großen

 

 Für die älteren Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 heißt es zurzeit „Wir wollen fit werden am PC“. Regelmäßig findet dafür ein Computer-Training statt. Auch die Lehrerinnen und Lehrer nehmen am kommenden Donnerstag (5.11.) an einer Fortbildung zur Digitalisierung teil. Unser Ziel ist es, bestmöglich vorbereitet zu sein, falls es wieder zu einer kurzfristigen Schließung der Schulen kommen sollte. Wir hoffen jedoch, dass wir an der Schule im Präsenzunterricht bleiben dürfen. Langfristig wollen wir gerne die vielfältigen Möglichkeiten nutzen, die sich durch den sinnvollen Einsatz unserer digitalen Medien und Geräte für unseren Unterricht ergeben.

 

Und nun noch ein großes Lob an alle Schülerinnen und Schüler: Ihr haltet Euch wirklich schon sehr gut an die geltenden Hygieneregeln der Schule. Obwohl es für uns alle eine große Herausforderung ist, tragt auch Ihr die Masken konsequent! Zusammen sind und bleiben wir stark!

 

Kastanientiere für die Kleinen, …

 

Wir, die Lerngruppen der Klassen 1-4 und 4-6 des SBBZ Lindachschule, sind jeden Dienstag im nahegelegenen Wald unterwegs. Im Herbst macht es dort besonders viel Spaß, da es viele Früchte und Blätter zu sammeln gibt. Am beliebtesten waren Kastanien, aber auch Eicheln, Bucheckern und andere Herbstfrüchte wurden fleißig von den Schülerinnen und Schülern gesammelt. Leider gab es auch Wochen, an denen wir wegen den steigenden Corona-Erkrankungen im Landkreis nicht in den Wald durften. Diese Zeit haben wir jedoch gut genutzt, indem wir Tiere und Figuren aus den gesammelten Herbstfrüchten gebastelt haben. Es entstanden viele tolle unterschiedliche Wesen, welche nun in der Schule ausgestellt werden.

 

Wie geht's weiter nach Klasse 9?

Bildquelle: www.pexels.com

Für unsere Schülerinnen und Schüler aus Klasse 9 geht es in diesem Schuljahr auf die Zielgerade: sie werden im Juli 2021 die Schule verlassen!

 

Damit der Übergang in die Berufs- und Arbeitswelt möglichst gut gelingt, werden bei uns am SBBZ bereits ab Klasse 8 verschiedene Maßnahmen zur Berufsorientierung in den Unterricht integriert: Unterrichtsthemen zu den Themen Arbeit und Beruf, ein- oder mehrwöchige Schülerpraktika in Betrieben und Einrichtungen, Berufsorientierungstage am Berufsaus-bildungszentrum (BAZ) in Esslingen.

 

In ausführlichen Gesprächen mit einer Beraterin der Agentur für Arbeit wird außerdem mit den 9.-Klässlern und deren Eltern besprochen, welche Möglichkeiten beispielsweise ein „VAB“ oder eine „BvB“ bieten. Hinter diesen Begriffen verbergen sich einerseits das „Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf“, das die Schüler zur beruflichen Orientierung und gegebenenfalls zum Erwerb des Hauptschulabschlusses nutzen können. Bei der „Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme“ dagegen liegt der Schwerpunkt auf der fachpraktischen Orientierung mit Hilfe verschiedener Praktika, ergänzt durch schulischen Unterricht.

 

Wir sind gespannt, wohin der Weg unserer 9.-Klässler nach dieser nächsten Weggabelung führen wird – und wünschen ihnen schon jetzt für ihre Entscheidungen alles Gute!

 

 

Aktueller Amtsblattartikel:

 

Zwischen Homeschooling, Präsenzunterricht und Notbetreuung

 

Wie an allen Schulen im Land liegen auch hinter der Schüler- und Lehrerschaft am SBBZ turbulente Wochen und Monate: seit den Schulschließungen im Dezember letzten Jahres waren die Schülerinnen und Schüler über viele Wochen im Fernlern-Unterricht und bearbeiteten zu Hause die von den Lehrkräften zusammengestellten Unterrichtsmaterialien. Der Kontakt zu den Klassen wurde von den Klassen- und Fachlehrern über regelmäßige Telefonanrufe, teilweise auch über angebotene Videokonferenzen gehalten.

 

Wir sind froh, dass unsere Schülerinnen und Schüler nun wieder verstärkt in den Präsenzunterricht kommen dürfen: aktuell sind die Klassen 1-4 und die Abschlussklasse 9 im Präsenz-Wechselunterricht, zusätzlich sind Kinder aus anderen Klassen an der Schule, die entweder die Notbetreuung in Anspruch nehmen oder von den Lehrkräften eingeladen wurden, ihre Aufgaben an der Schule zu bearbeiten, um effektiver lernen zu können.

 

Für die Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Monaten danken wir herzlich: zuallererst unseren Schülerinnen und Schülern für die Ausdauer und den teilweise großartigen Einsatz im Homeschooling, den Eltern (und Großeltern) für ihre Mithilfe und ihr Verständnis für teilweise kurzfristig notwendige Planungen und/oder Planungsänderungen, den Mitarbeitern des „Forum“ für die Unterstützung im Rahmen der Notbetreuung – und insgesamt allen Beteiligten für die Disziplin bei der Einhaltung der Corona-Bestimmungen! DANKE!

 

Das Kollegium des SBBZ Lindachschule